Aktuelle Untersuchung der COVID19-Infizierten in Deutschland nach Altersgruppen und Geschlecht

Welche Altersgruppe und welches Geschlecht infizieren sich am häufigsten in Deutschland? Eine Untersuchung der Corona-Infizierten in Deutschland nach Alter und Geschlecht im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung.

Dr. Barbara Wawrzyniak, Leiterin Daten & Analysen, infas 360 GmbH, 23.3.2020 

infas 360 hat die aktuellen COVID19-Fälle des RKI, die nach Geschlecht und Alter vorliegen (22.256 Fälle) mit der Verteilung in der Gesamtbevölkerung Deutschlands abgeglichen. Im Ergebnis zeigt sich ein deutlich überproportionaler Anteil der Infizierten in der Altersgruppe der 35- bis 59-jährigen Männer, die um 70% häufiger von einer Infektion betroffen sind gegenüber allen anderen Altersgruppen. Frauen dieser Altersgruppe sind immer noch zu 28% häufiger betroffen. Die Altersgruppe der 60-Jährigen und älter sind dagegen unterdurchschnittlich häufig betroffen. Allerdings sind Männer in dieser Gruppe fast doppelt so oft im Vergleich zu den Frauen derselben Altersgruppe infiziert. Besonders selten sind Kinder unter 15 Jahren vom Virus betroffen.

Anbei das offizielle Dokument (PDF) für Öffentlichkeit und Presse inkl. Tabellen INFAS360_COVID19_nachAlter

Werfen wir abschließend einen Blick nach Italien mit Stand 22.3.2020 (Quelle: Statista), auch wenn die Altersgruppen nicht direkt vergleichbar sind:

  • 0-18 Jahre 1,1%
  • 19-50 Jahre 25,1%
  • 51-70 Jahre 37,7%
  • >70 Jahre 36,1%

In Deutschland liegt der Anteil ab 60 Jahren bei nur 18% (siehe PDF), d.h. in Italien haben sich deutlich mehr ältere Menschen angesteckt.

Weitere Informationen regionalisiert finden Sie auf unserem Kartenportal CORONAMAPS, was täglich aktualisiert und erweitert wird.

Sollten Sie weiterführende Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns unter Consulting@infas360.de

Women in Data Science: Top-Vorträge zur digitalen Zukunft auf der ersten WiDS-Konferenz in Bonn und Düsseldorf.

Die weltbekannte Stanford University veranstaltet seit 2015 jährlich wiederkehrend die WiDS-Conference www.widsconference.org mit dem Ziel, Data Scientists jeden Geschlechts weltweit zu inspirieren und auszubilden, und dabei gleichzeitig Frauen in diesem Feld besonders zu unterstützen.

Aufgrund der international enorm wachsenden Nachfrage findet die Konferenz seit 2019 auch in Deutschland statt und ist 2020 erstmals in Bonn und Düsseldorf zu Gast.

Dr. Barbara Wawrzyinak, Leiterin für Daten und Analysen bei der infas 360 GmbH (s. Bild), ist einer der Top-Referentinnen und wird über die Chancen von ‚Small Area Methoden‘ in der Marktforschung und Statistik vortragen.

Weitere zukunftsweisende Vorträge (vorläufig) sind jeweils von 14-17h:

  • DR. EVA-MARIE MULLER-STULER – UNCOVERING THE MYTH OF AI – CHIEF DATA SCIENTIST IBM DATA & AI
  • 
 DR. FRAUKE KREUTER – E-PRIVACY & DARK DATA, PROFESSOR & DIRECTOR UNIVERSITY MARYLAND
  • COLETTE RÜCKERT-HENNEN, ARTIFICIAL INTELLIGENCE & HUMAN RESOURCES – BOARD OF ENBW GERMANY
  • DR. DILEK GÜRSOY – HEART TRANSPLANTATION & AI – DR. OF THE YEAR 2019 & FIRST WOMAN IN EUROPE TO TRANSPLANT AN ARTIFICIAL HEART

Anschließend findet ein Meet & Greet statt, bei dem sich die TeilnehmerInnen intensiv mit den Referentinnen austauschen können. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Da die Tickets kostenlos sind, wird empfohlen, sich rechtzeitig anzumelden. Es werden bis zu 150 Data Scientists und die, die es werden wollen und sich dafür interessieren, aus allen Branchen erwartet. Der Veranstalter beider WiDS-Konferenzen ist ASK-A-WOMAN.COM.

Eine unverbindliche Voranmeldung per E-Mail ist bereits hier unter Consulting@infas360.de möglich.