Definition Geodaten und Abgrenzung zur Geoinformation

Definition von Geodaten: Im Allgemeinen dienen Daten dem Zweck der Auswertung. Geodaten im speziellen speichern dazu strukturierte codierte Angaben zur quantitativen und qualitativen Beschreibung von natürlichen oder definierten Objekten der realen Welt.

Nehmen wir dazu das Beispiel, dass ein Datum nicht nur die Information „25 °C“ enthält, sondern auch den Tag und vor allem einen eindeutigen Ortsbezug – dann handelt es sich in diesem Fall bereits um ein raumbezogenes Datum. Die Auswertung der gespeicherten Information erfolgt über bestimmte Regeln und Anweisungen, die die codierten Angaben deuten.

Erst wenn eine Auswertung zur Erkenntnis führt, handelt es sich um eine Information. Das Wissen wiederum ist jedes Ergebnis von Erkenntnisprozessen und damit eine spezielle Form von Informationen. Es bezieht im Hinblick auf gesetzte Ziele die praktische Anwendung der Daten und Informationen ein. Übertragen auf raumbezogene Daten bedeutet dies, dass aus ihnen Informationen (Geoinformationen) abgeleitet werden können, die zur Erkenntnis über den Raum und zum zweckbezogenen Handeln im Raum führen sollen.

Geodaten speichern Wissen über den Raum (Herter & Koos in Java und GIS, 2006)

infas 360 verknüpft alle weiteren verfügbaren Datenquellen (hier Sachdaten) mit Geodaten und bietet so die maximale Informationstiefe über Mensch & Gesellschaft im Raum. Sollten Sie Fragen zu unseren nationalen und internationalen Geodaten haben, kontaktieren Sie unser Consulting-Team unter consulting@infas360.de

 

 

Internationale Marktdaten: Same same but different. infas 360 erweitert Datenozean um Thailand und weitere asiatische Länder.

(Copyright Foto: fotolia.com/virojt)

„Same same but different“ lautet in Thailand standardmäßig die Antwort, wenn man sich über eine Sehenswürdigkeit erkundigt und bedeutet soviel wie „Ist gleich, aber irgendwie anders“. So lässt sich auch das neu entstehende Standarddatenpaket für Fernost beschreiben.

Bisher lag bei infas 360 der Fokus internationaler Marktdaten auf den europäischen Ländern, wozu inhaltlich auch noch die Türkei zählt. Aus Datensicht blieb der mittlere Osten und der asiatische Raum bis dato unerschlossen. Das ändert sich nun zum Jahresabschluss beginnend mit Thailand.

Die Standarddaten je Land umfassen administrative Grenzen, zugehörige Adressen und Gebäude sowie natürlich sozio-demographische Marktdaten (siehe Kartenbeispiel Einwohner in Thailand je Tambon).

Internationale Marktdaten Thailand am Beispiel der Einwohner je Tambon in der Bucht von Bangkok

Sollten Sie weitere Fragen zu internationalen Marktdaten haben, dann kontaktieren Sie unser Consulting-Team unter Consulting@infas360.de 

 

It’s all about Neighborhood!

(Foto Copyright: fotolia.com/virtua73)

The main power of Spatial Data & Analytics is the so called „Basic principle of Neighborhood“. In the World of Spatial Data all objects like buildings, places, trees or even people are connected to each other. And mostly every object has its neighbor(s). That is the main difference to all other data concepts. It offers a lot more possibilities to explore the interrelation and perhaps correlation of all phenomenons that occur in space (and time).

What do you think makes geodata so powerful to use? What are the main advantages of spatial data?

Big Data für Belgien: Die internationalen Marktdaten wachsen weiter. Erstmals adressgenaue Informationen flächendeckend für Belgien verfügbar.

infas 360 gewinnt internationales CRM-Projekt für Belgien und baut so sukzessive das internationale Marktdatenportfolio bis auf Adressebene weiter aus.

So wie die Daten für Deutschland, so werden auch die internationalen Markt- und Geodaten in der CASA Datenbank von infas 360 immer vielfältiger. Jüngst hat das Unternehmen den Zuschlag erhalten für ein CRM-Projekt in Belgien mit dem Auftrag, Daten bis auf Hausebene zu liefern.

Gemeinsam mit einem lokalen Datenpartner entwickelte infas 360 daraufhin die Datenbank CASA BELGIUM mit dem bekannt hohen Anspruch an Aktualität, Qualität und Präzision. Die Daten für viele weitere europäische Länder wie z. B. die Niederlande, Österreich, Schweiz oder Frankreich befinden sich bereits in der CASA Big Data-Datenbank von infas 360 im Zugriff.

Weitere Informationen erhält man umgehend über Consulting@infas360.de