Wie digital ist unser Kaufverhalten? Was kaufen wir wo? Sterben Filialen wie Apotheken aus? Diese und viele weitere Fragen beleuchtet der CASA Monitor Handel. Er startet in Kürze – machen Sie mit!

Und wieder geht der CASA Monitor ins Feld. Wie in jedem Quartal befragen wir wieder online ca. 10.000 Personen zu Konsumverhalten und Einstellungen. Dieses Mal bildet das Thema „Stationärer und Digitaler Handel“ den inhaltlichen Schwerpunkt. Bereits 2017 hatten wir uns intensiv mit den aktuellen Herausfoprderungen des Handels beschäftigt (siehe auch https://blog.infas360.de/category/casa-monitor-handel/ ) und in diesem Zusammenhang u. a. die neue Zielgruppe der OFOs (Ordering Food Online) identifiziert.

Auch dieser CASA Monitor bietet wieder einen Multi-Client-Ansatz. Für Unternehmen besteht also grundsätzlich die Möglichkeit, sich an der Befragung zu beteiligen. So können z. B. gezielt eigene Fragen integriert werden. Diese Themenfelder stehen bereits fest:

  • Bildung und Veränderung von Shopper-Typen (siehe auch Befragungsergebnisse aus 2017):
    – Kanalaffinitäten
    – Online vs. Offline
  • Apotheken:
    – Wie unterscheiden sich Apotheken- und Drogeriemarkt-Käufer?
    – Stationär vs. Online-Apotheke
    – Haushaltsausgaben für Dermatologika
  • Digitalisierungsgrad im Konsumverhalten
  • Öko-Affinität:
    – Wie wichtig sind die Themen „Öko“ und „Nachhaltigkeit“ bei der Produktauswahl und wie korrelieren sie mit den sog. „Basic Human Needs“, die bereits beim CASA Monitor Energie zum Einsatz kamen?

Sie interessieren sich an einer Teilnahme am CASA Monitor Handel? Dann kontaktieren Sie uns unter Consulting@infas360.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.